FANDOM


Eurekas Langzeitrivalen aus Area 51 besuchen die Stadt für ein Bowling-Turnier und spielen Fargo und den anderen Spielern aus Eurekas Team einen fiesen Streich, während Carter die Diebstähle von Energiezellen untersucht. Die Spuren führen ihn schließlich zum Bowling-Team.

Handlung Bearbeiten

Während Lexi ein Fotoalbum für die Zwillinge fertig macht und behauptet, über Duncan hinweg zu sein, treffen sich die Teams von Area 51 und Eureka für das jährliche Bowling-Turnier im Café Diem. Und Fargo stellt seinem Erzrivalen Bismark die Geheimwaffe Eurekas vor: Big Ed, ein professioneller Bowling-Spieler, der zufällig noch ein hervorragender Biochemiker ist und bei "Global Dynamics" als Reiniger arbeitet.

Carter bekommt von Allison und Tess den Auftrag, von einigen Leuten Globidium-Energiezellen einzusammeln, da sie für ein anderes Projekt benötigt werden und nicht alle sie freiwillig zurück geben wollen. Globidium ist eine von "Global Dynamics" entwickelte radioaktive Energiequelle, die weitaus sicherer und effektiver ist als Plutonium. Als Henry und Carter zu der ersten Adresse kommen, müssen sie allerdings feststellen, dass das Globidium gestohlen wurde.

Auf der Bowling-Bahn trainieren die rivalisierenden Teams und nach einem Streich von Fargo schlägt Bismark vor, dass sie sich in diesem Jahr keine weiteren Streiche spielen sollten. Fargo schlägt zögerlich ein und auch das restliche Team gibt Bismark die Hand, woraufhin sich das gesamte Team von Eureka grün verfärbt. Die verfärbten Bowling-Spieler suchen Carter auf, der sich gerade mit Henry und Allison über das verschwundene Globidium unterhält, dabei stellt Henry fest, dass die Spieler radioaktiv sind. Nachdem er sie untersucht hat, beruhigt er sie aber, da es lediglich eine Pigmentveränderung ähnlich einem Sonnenbrand ist.

Duncan besucht Lexi, die möchte, dass er zu seinem alten Leben zurückkehrt, da sie nicht will, dass er für sie und die Zwillinge alles aufgibt. Er möchte dabei allerdings auch noch ein Wort mitsprechen, aber sie lässt ihm keine Wahl und bittet ihn zu gehen.

Carter sucht Bismark auf und will wissen, was er mit Fargo und den anderen angestellt hat und ob sein Team für diesen Streich das Globidium gestohlen hat. Bismark erklärt Carter, dass er mit seinem Gerät Gamma-Strahlen in die Haut eingeführt hat, die durch eine Kettenreaktion zu einer Pigmentveränderung führen. Gestohlen haben er und sein Team aber nichts, da sollte er seiner Meinung nach eher bei Eurekas Team nachfragen.

Im Café Diem unterhält Zoe sich mit Duncan über Lexi und Lucas, der auch zum Bowling-Team gehört und somit auch grün ist. Duncan hat etwas ähnliches schon mal gesehen und weiß wie man die Verfärbung wieder los wird. Als Carter das Café betritt, hört er wie Fargo und sein Team überlegen, wie sie sich rächen können, und sagt ihnen, sie sollen keine weiteren Streiche spielen. Von Jo erfährt er, dass drei weitere Globidium-Zellen gestohlen wurden und Vincents Gefrierraum, der auch von einer Globidium-Zelle angetrieben wird, nicht mehr funktioniert seit er von Big Ed gereinigt wurde. Jo und Carter überprüfen, ob Big Ed auch bei den anderen vermissten Energiezellen zuvor gereinigt hat und stellen fest, dass dies der Fall ist.

Unterdessen stehen Allison und Tess vor den anderen Globidium-Zellen und Tess sagt, dass die Energie dieser Zellen nicht ausreichend ist, um das Teleskop zu befähigen, eine Aufnahme von dem Teil des Weltalls zu machen, das das mysteriöse Signal sendet und auf Eureka zukommt. Außerdem haben sie nur noch 24 Stunden Zeit, um die Aufnahme zu machen, danach besteht keine Möglichkeit mehr zu erfahren, was genau es ist. Nebenbei fragt Tess, ob zwischen Allison und Carter etwas läuft, aber Allison versucht sie zu überzeugen, dass sie und Carter nur Freunde sind.

Jo und Carter suchen Big Eds Labor auf, wo sie die fehlenden Energiezellen und einen verflüssigten Big Ed finden. Globidium selbst kann es laut Allison und Tess nicht verursacht haben, aber im Zusammenhang mit dem Vorgang, der Big Ed grün gefärbt hat, sei es laut Henry schon möglich. Sie müssen aber feststellen, dass die Energiezellen leer sind und das Globidium verschwunden ist. Bei genauerer Untersuchung findet Henry weder in den Behältern noch bei den Überresten von Big Ed Spuren von Radioaktivität, was eigentlich unmöglich ist, da jeder Mensch einer gewissen Strahlung ausgesetzt ist und somit auch radioaktiv ist, aber Big Ed war komplett von Radioaktivität gereinigt. Sie gehen durch Big Eds Datenbank von Mikroorganismen, die er zur Reinigung entwickelt hat, und finden auch einen, den er zur Reinigung von Gamma-Strahlung entwickelt hat - SPOT. Das Globidium hat Big Ed benötigt, um SPOT damit zu versorgen, als das jedoch aufgebraucht war, hat sich der Organismus eine neue Quelle suchen müssen – Big Ed.

Lexi will Allison zum Yoga abholen, aber Allison sagt ihr, dass sie nicht mitkommen kann, will aber wissen, was Lexi so bedrückt. Lexi erzählt ihr von Duncan und dass sie nicht will, dass die Kinder sein Leben so stark verändern. Allison kann ihr lediglich sagen, dass Kinder meist Dinge zum Besseren verändern und dass sie sehr traurig ist, dass Nathan nicht bei ihr ist.

Duncan hat unterdessen eine Paste hergestellt, die Eurekas Bowling-Team wieder entfärbt und verteilt sie an die Teammitglieder. Fargo zieht sich in die Dusche zurück, um es aufzutragen, und wird dort von SPOT überrascht, der sich aber in den Abfluss zurückzieht als Carter dazu kommt. Allison sperrt alle Abflüsse aus "Global Dynamics", damit SPOT ihnen nicht entkommen kann. Da sie keine Möglichkeit haben ihn aufzuspüren, schlägt Carter vor, dass sie ihn anlocken sollten.

Henry, Carter und Tess wollen Spot mit dem restlichen Globidium anlocken, müssen aber feststellen, dass er Tess Vorräte bereits verzehrt hat und auch nicht mehr sonderlich klein ist. Carter wird dabei bewusst, dass SPOT wahrscheinlich eher vor dem kalten Wasser zurückgeschreckt ist als vor ihm, weshalb er vorschlägt, SPOT zu erfrieren.

Da Duncan bei "Global Dynamics" noch einmal versucht hat mit Lexi zu reden, sie ihm aber gesagt hat, dass es nichts mehr zu sagen gibt, will er wieder fahren, aber Zoe will, dass er nicht aufgibt und sagt ihm, dass er nochmal versuchen sollte mit Lexi zu reden.

SPOT ernährt sich mittlerweile von jeglicher Radioaktivität, weshalb auch bald weitere Menschen auf seiner Speisekarte stehen werden. Carter macht sich auf die Jagd. Er schafft es auch SPOT einzufrieren, aber die Wirkung ist nur sehr kurzfrist und SPOT haut ab.

Schließlich wird klar, dass es Duncans Paste war, die SPOT vertrieben hat, und alle überlegen, wie sie diese in SPOTs Organismus einschleusen können. Daraufhin ordert Carter Bismark zu "Global Dynamics" und will sein Gerät haben, mit dem er Eurekas Bowling-Team verfärbt hat. Bismark rückt es aber erst raus, als Tess hinzukommt und verlauten lässt, dass er sich bereits dreimal bei Global beworben hat und nie angenommen wurde.

Während Henry alles vorbereitet, schafft SPOT es Global zu verlassen und macht sich auf den Weg zu Carters Haus, da er der Einzige ist, der seine Globidium-Zelle noch nicht abgegeben hat.

Lexi bekommt Besuch von Duncan und wundert sich, dass S.A.R.A.H. nicht reagiert, als sie mit ihr spricht. Duncan sagt Lexi, dass er mit ihr zusammen die Kinder großziehen möchte und sie nicht an ihm zweifeln soll, woraufhin sie erzählt, dass sie als Kind immer das Gefühl hatte, ihr Vater wäre lieber woanders, was sie nicht für ihre Kinder möchte. Aber Duncan versichert ihr, dass er sie liebt und mit ihr zusammen sein möchte. In dem Moment taucht SPOT auf und fängt Duncan ein, Carter kommt und scheucht Lexi aus dem Haus. Er lockt SPOT von Duncan weg, schickt ihn auch nach draußen und setzt die Inhaltsstoffe aus Duncans Paste frei, wodurch SPOT abstirbt.

Als Carter die Tür wieder öffnet, sieht er Duncan und Lexi dort stehen, die sich küssen. Lexi verspricht Duncan, dass sie nicht in Eureka bleiben müssen.

Während die meisten Eurekas Sieg beim Bowling-Turnier feiern und das Area 51-Team rot verfärbt wird, sagt Tess Allison, dass sie keine Möglichkeit hatten zu identifizieren, was das Signal sendet. Allison unterrichtet sie, dass General Mansfield sie beauftragt hat ein Abwehrsystem vorzubereiten, wovon Tess nicht sehr begeistert ist.