FANDOM


Während Carter eine Überraschung für Allison plant, machen Henry und Jo eine überraschende und schockierende Entdeckung.

Handlung Bearbeiten

Für seine Flitterwochen mit Allison hat sich Carter etwas besonderes einfallen lassen. Er möchte die alte Hütte im Wald, die er einst erhalten hatte, als er die Stelle von Sheriff Cobb übernommen hatte, renovieren. Während er von der Abgeschiedenheit und der Zweisamkeit schwärmt, die sie hier erwarten, ist Allison enttäuscht, da sie auf einem romantischen Südseeurlaub hoffte. Carter erklärt ihr, dass seine erste Ehe scheiterte, weil er einfach nicht sesshaft werden wollte. Dies will er nun ändern. Dann überreicht er ihr endlich ihren Ehering.

Henry und Zane haben derweil damit begonnen, mit dem Biodrucker den Körper von Holly reproduzieren lassen. Zu ihrer Unterstützung ist auch Grace zurück gekehrt, um ihnen zu helfen, Hollys Bewusstsein in den neuen Körper zu verfrachten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gelingt es ihnen schließlich.

Unterdessen finden Allison und Carter einen Safe unter den Brettern des Fußbodens der Hütte. Sie rufen Andy zu Hilfe, damit er ihnen bei der Öffnung des Safes zur Hand geht. Wie sich herausstellt, hatte Sheriff Cobb einige Akten darin versteckt, die Carter nun an Andy übergibt. Dann verabschiedet er sich für kommende Woche, in der Carter von niemanden gestört werden will.

Zane, Grace, Henry und Fargo sind fasziniert, dass Holly wieder in Fleisch und Blut vor ihnen steht. Ihr waghalsiges Experiment hat funktioniert und Holly ist wieder so lebendig wie zuvor. Unterdessen zeigt Andy die Akten, die er von Carter erhalten hat und erklärt ihr, dass es den Anschein hat, als sei Cobb damals auf der Spur eines oder mehrerer Spione in Eureka gewesen. Jo glaubt, dass er damals Beverly Barlowe auf der Spur war und die ist bekanntlich verschwunden. Andy ermutigt sie jedoch, sich des Falls anzunehmen.

Unterdessen kämpfen Carter und Allison mit ihrem undichten Dach, durch das es mittlerweile herein regnet. Dennoch versuchen die beiden das beste aus der Situation zu machen und schalgen ihr Lager in der Nähe das Kamis auf, als plötzlich ein Balken nachgibt und das Dach zusammenbricht.

Gerade als Holly und Fargo dabei sind, sich zu küssen, überkommen Holly Erinnerungen an ihre Zeit in der Matrix. Panisch teilt sie Fargo mit, dass man sie gefangen hält und sie schleunigst von hier verschwinden müssen.

Am nächsten Morgen muss Allison feststellen, dass der Sturm wohl die Pumpe der alten Hütte beschädigt hat und sie nun kein fließend Wasser mehr haben. Unterdessen erzählt Fargo Zane, was in der Nacht passiert ist und Jo und Andy bringen eine Diskette, die sie inmitten der Unterlagen von Sheriff Cobb gefunden haben zu Henry, in der Hoffnung, er könne ihnen sagen, was sich darauf befindet. Sie weihen Henry schließlich ein, dass sie glauben, einem Spionagefall auf der Spur zu sein.

Carter versucht derweil die Wasserpumpe zu reparieren, was ihm zunächst gelingt. Als Allison sich jedoch unter die Dusche stellt, kommt nach einiger Zeit nur noch Dreck und Schlamm daraus. Als dann auch noch das Frühstück, das Jack mitgebracht hatte, voller Ameisen ist, hat Allison die Nase voll. Sie wirft ihrem Mann vor, dass er bei der ganzen Sache nicht einmal daran gedacht hatte, was sie eigentlich will. Sie möchte die Flitterwochen abbrechen. Carter ist zwar enttäuscht, kann sie jedoch verstehen, da einfach nichts, was er sich vorgestellt hatte, geklappt hat. Er gibt ihr schließlich ihr Handy zurück, auf dem für beide schon einige Nachrichten eingegangen sind.

Henry, Jo und Andy wollen sich unterdessen die Diskette ansehen, doch sie zeigt nur ein ziemlich undeutliches Hologramm. Als sie es schärfer machen wollte, geht schließlich das Abspielgerät in Flammen auf. Henry glaubt, dass jemand seine Finger im Spiel hatte und stellt eine Falle auf, um herauszufinden, wer hinter einer möglichen Manipulation stehen könnte. Er staunt nicht schlecht, als er dann sehen muss, dass Grace in einem unbeobachteten Moment versucht, die Diskette verschwinden zu lassen. Widerstandslos lässt sie sich von Jo abführen.

Henry zieht sich schließlich in seine Werkstatt zurück, wo Carter ihn antrifft. Henry ist sich nicht sicher, ob er glauben soll, dass Grace tatsächlich mit Beverly zusammen gearbeitet hat. Immerhin hat er nach seiner Rückkehr aus 1947 eine für ihn wildfremde Frau geheiratet. Und sie war einfach verschwunden, als die Crew der Astraeus wieder sicher Zuhause war.

Fargo ist derweil auf der Suche nach Holly und findet sie verängstigt in seinem Büro wieder. Sie gesteht ihm, dass sie nicht mehr zwischen Realität und Fiktion unterscheiden kann und bittet Fargo um Hilfe. 

Allison sucht unterdessen das Gespräch mit Grace. Sie gesteht, dass sie Eureka verlassen hat, um nach Beverly zu suchen, beteuert jedoch, dass sie mit der Entführung der Crew nichts zu tun hatte. Allison glaubt ihr jedoch nicht.

Zane untersucht Holly und findet schließlich heraus, dass etwas mit ihren Synapsen nicht stimmt. Diese zersetzen sich im neuen Körper. Um ihrem Realitätsverlust Einhalt zu gebieten, will er den neuronalen Transfer noch einmal durchführen. Schließlich kommt Carter dazu, der gerade erst davon gehört hat, dass Holly wieder am Leben ist. Als er mit ihr sprechen will, zieht sie seine Waffe aus seinem Holster und droht, ihn zu erschießen. Sie glaubt, dass sie wieder in der Matrix ist, in der Carter sie schon einmal getötet hatte. Erst als Fargo sich vor Carter stellt und Holly die Waffe abnimmt, erkennt sie ihren Irrtum und bricht weinend zusammen. 

Anschließend führt Zane noch einmal den neuronalen Transfer durch, in der Hoffnung, Hollys Gehirn so nocheinmal neu zu starten. Henry kommt unterdessen Grace' Wunsch nach, mit ihm zu sprechen. Sie gibt schließlich zu, dass sie einst mit Beveryls Crew zusammen gearbeitet hat, beteuert jedoch, dass sie die Zusammenarbeit beendete, als Beverly immer radikaler wurde. Sie bittet ihn auch zu glaube, dass sie nichts von der Sache mit der Astraeus wusste. Henry glaubt ihr nicht, immerhin wollte sie jemanden mit dem Diebstahl der Disk schützen. Grace entgegnet ihm daraufhin, dass er, wenn er die Disk wiederherstellen würde, darauf sich selbst sehen wird. Er hatte sie damals mit Beverly zusammen gebracht, beide hatten Informationen an sie weiter gegeben. 

Als Fargo erwacht, geht es Holly schon wieder bedeutend besser. Ihre Neurotransmitter sind stabil und sie zeigt keine Anzeichen eines Realitätsverlusts mehr. 

Allison kehrt derweil zu Carter zurück, der das Haus im Wald reparieren will. Sie gesteht ihm, dass sie den Tag dort zwar schrecklich fand, sie aber erkannt hat, dass er ihr nur etwas nettes für sie tun wollte. Und sie ist nirgendwo lieber als bei ihm.