FANDOM


Scheinbar unzerstörbare Käfer drohen die Maschinen in Eureka zu sabotieren und Carter tut sich schwer, eine Lösung für das Problem zu finden.

Handlung Bearbeiten

Nach zwei Wochen Zuhause fällt Allison allmählich die Decke auf den Kopf und sie beschließt, wieder zurück zur Arbeit zu gehen. Carter macht sich jedoch Gedanken, dass es vielleicht noch zu früh für sie sein könnte. Auch Senatorin Wen glaubt, dass Allison noch Zeit braucht, um das Erlebte zu verarbeiten, und gibt ihr zu verstehen, dass sie sie noch nicht wieder zurück an die Arbeit lässt.

Jo nimmt derweil an einem schriftlichen Test für das Weltraumprogramm teil und ist überrascht, dass sie diesen sogar besteht. Sie freut sich wie ein Kind darüber, was Zane amüsiert mitansieht. Er ist jedoch nicht überrascht, dass Jo bestanden hat.

Während Jo schließlich auf das bei GD selten genutzte Level Q beordert wird, erklärt Senatorin Wen einigen Wissenschaftlern, dass die Deadline für das Weltraumprogramm vorverlegt wurde und sie nun alle noch schneller arbeiten müssen. Außerdem teilt sie Carter mit, dass er ab jetzt bei GD für die Sicherheit zuständig sein wird und vorerst von seinen Sheriff-Pflichten in der Stadt entbunden ist. Und sie verlangt von ihm, einen Anzug zu tragen.

Als Jo in Level Q ankommt, ist sie überrascht, dort auch Fargo, Holly und Parrish anzutreffen, die angeblich eine SMS von Jo erhalten haben. Just in diesem Moment schließt sich eine automatische Tür hinter ihnen und sie werden in dem kleinen Raum eingesperrt. Bald erfahren sie von Larry, dass man sie nun einem psychologischen Stresstest unterziehen wird. Als sie sich als erstes ihrer persönlichen Dinge und ihrer Kleidung entledigen sollen, bemerkt Jo, dass Zane sich in einem der Schränke versteckt gehalten hat, um so auch an dem Test teilnehmen zu können.

Allison lernt derweil Dr. Mark Timmons kennen, der sie in ihrer Abwesenheit auf der Krankenstation ersetzen soll und ihr sofort klar macht, dass sie hier nicht willkommen ist. Als sie sich schließlich mit Carter trifft, beschwert sie sich erneut darüber, dass alles sie behandeln, als sei sie verrückt geworden. Carter stellt sich jedoch auf Wens Seite und glaubt, dass Allison die Dinge etwas langsamer angehen lassen sollte. Dann fällt er beinahe in einen Aufzugschacht, da der Fahrstuhl plötzlich verschwunden ist.

In Level Q bekommen Holly, Zane, Parrish, Jo und Fargo ihren ersten Test: sie sollen einhundert Origami-Schwäne falten. Holly erkennt sofort, dass man prüfen will, wie sie mit einer monotonen Arbeit umgehen und ist begeistert. Jo ist eher genervt ob solch einer dummen Arbeit.

Während Carter untersucht, was mit dem Fahrstuhl passiert ist, treffen sich Henry und Grace mit Dr. Timmons, um ihn auf Henrys Herzproblem anzusprechen. Da der Defekt jedoch an einer sehr schwer zugänglichen Stelle ist, schlägt Timmons eine recht riskante Operation vor. Henry ist sofort begeistert, Grace ist jedoch nicht wohl bei der Sache als sie erfährt, dass Timmons die Methode noch nie an einem Menschen durchgeführt hat.

Carter spricht mit Dr. Fung, der ein interplanetarisches Kommunikationsnetzwerk für das Weltraumrogramm entwickeln soll. Fung gibt zu, dass er durch die falsche Frequenz den Aufzug sehr wohl hätte verschwinden lassen können, beteuert jedoch, dass er nichts damit zu tun hat. Plötzlich ertönt erneut ein sehr lauter Ton und der Boden unter der Plattform, auf der Carter und Fung stehen, bricht ihnen unter den Füßen weg. Gerade noch rechtzeitig können sie sich retten.

Als Andy sich die Überreste der Plattform ansieht, bemerkt er, dass das komplette Wolfram aus der Konstruktion fehlt. Auch der Aufzug bestand zu einem großen Teil aus Wolfram. Andy erinnert Carter, dass man Wolfram für die Außenhülle des Raumschiffs für das Weltraumprogramm benutzen könnte.

Larry genießt es derweil, den Prüflingen das Leben schwer zu machen, indem er die Toilette ausfallen lässt und auch noch die Temperatur in dem kleinen Raum hochdreht. Zu allem Überfluss macht sich Zane auch noch bei seinen Mitstreitern unbeliebt.

Andy und Carter befragen schließlich eine der Wissenschaftlerinnen, die an der Hülle des Raumschiffs arbeiten, und erfahren, dass diese längst fertig gestellt wurde, indem man Konstruktionsmilben, winzig kleine Roboter, die das Wolfram umwandeln und verlegen können, eingesetzt hat. Als Dr. Sanagustin im Lager nachsieht, sind keine Milben mehr vorhanden. Sie rät Carter daraufhin, mit dem Mann zu sprechen, der die Roboter programmiert hat: Zane.

Zane gesteht Jo derweil, dass er sich in den Computer eingehackt hat und ihre Testresultate ein klein wenig verbessert hat, während Larry ein wenig Musik anmacht, um die Testkandidaten noch mehr zu frustrieren. 

Allison verlangt von Senatorin Wen noch einmal, dass sie sie wieder ihren Job machen lässt, was diese jedoch abermals verweigert. Wen erklärt Allison, dass sie es langsam angehen lassen und die Dinge nicht überstürzen soll, nur weil sie glaubt, dass sie so schnell wie möglich wieder in ihren normalen Alltag zurück will, um zu vergessen, dass man mit ihrem Gehirn herum experimentiert hat. 

Carter und Andy stolpern derweil über eine Tür für das Weltraumprogramm und treffen zum ersten mal auf die kleinen Robotermilben. Carter erkennt, dass diese gerade dabei sind, GD aufzufressen und das Wolfram, das sie finden können, zu einem Schiff zusammen zu bauen. Sofort teilen sie dies Senatorin Wen mit, die nur eine Möglichkeit sieht: Zane zu finden. Der geht seinem Mitstreitern noch immer auf die Nerven, doch auch Dr. Parrish macht sich allmählich bei allen unbeliebt, indem er sich sehr egoistisch verhält und vor allen mit seinen Fähigkeiten prahlt. Zu allem Überfluss stellt ihnen dann auch noch jemand den Strom ab, so dass sie nur noch in Notbeleuchtung im Dunkeln sitzen. 

Als Larry zu seinem Kontrollpult zurück will, bemerkt er, dass mittlerweile eine Wand davor steht. Carter und Andy kommen hinzu und bitten ihn, sie mit Zane im Isolationsraum sprechen zu lassen, hören dann jedoch, dass die Kontrolleinheit für den Raum gerade von den Konstruktionsmilben zerlegt wird. Larry gibt Carter Preis, wo sich der Raum befindet, und Andy will Carter schließlich dorthin führen. 

Jo versucht derweil den Strom wieder anzustellen, scheitert jedoch. Zane versucht es schließlich ebenfalls, doch auch ihm gelingt es nicht, was ihn sehr verwundert, denn eigentlich kennt er den Ablauf des Tests, da er von Senatorin Wen überhaupt erst in den Raum gebracht worden ist, um den Kandidaten ein wenig auf die Nerven zu gehen. Parrish glaubt Zane nicht und ist noch immer der Meinung, dass alles nur ein Test ist, als ihnen fast die Decke auf den Kopf fällt.

Als Andy und Carter schließlich im Level Q angekommen sind, macht Andy dem Sheriff klar, dass der Isolierraum zum Hauptteil aus Wolfram besteht, als die Konstruktionsmilben nun auch ihn angreifen, so dass er nach kurzer Zeit außer Gefecht ist. Carter spricht schließlich mit Henry, der sich die Milben angesehen und erkannt hat, dass ihre Steuereinheit durchgebrannt ist. Carter glaubt, dass dies wohl durch eine von Fungs Experimenten geschehen ist.

Eine Milbe hat es derweil in den Isolierraum geschafft und Zane erklärt den anderen, was ursprünglich ihre Aufgabe ist. Er könnte versuchen, die Milben umzuprogrammieren, doch dazu bräuchte er einen Computer. 

Fung bestätigt derweil, dass seine Experimente die Situation ausgelöst haben könnten und unterstützt Carters Vorschlag, die Milben mit einer anderen Frequenz außer Gefecht zu setzen. Allison kommt jedoch hinzu und macht Wen, Fung und Carter klar, dass sie die Schallwellen nicht einfach losschicken dürfen, da sonst etliche Systeme von GD in Mitleidenschaft gezogen werden. Sie müssen es direkt auf die Milben richten, doch dazu müssen sie zurück auf Level Q. 

Währen Carter sich auf den Weg dorthin macht, hat Zane aus einer Milbe den Akku ausgebaut und will nun damit die Tür des Isolierraums öffnen. Leider tut sie dies nur ein paar Zentimeter. Holly versucht sich dort durchzuquetschen, bleibt jedoch stecken. Parrish freut sich derweil wie ein kleines Kind, da er es als einziger geschafft hat, die 100 geforderten Origami-Schwäne zu falten.

Allison führt Carter derweil per Funk durch die verbauten Gänge in Level Q. Er erreicht schließlich den Isolierraum, bleibt dann jedoch mit seiner Krawatte in einer sich neu formenden Wand stecken und verliert die "Bombe" mit der er die Konstruktionsmilben ausschalten kann. Nun übernimmt Fargo das Kommando, da die Decke einzustürzen droht, und will mit Hilfe aller einen Magneten bauen. Es gelingt ihnen und Carter kann das Gerät zu sich herziehen und die Milben ausschalten.

Als sie schließlich alle befreit wurden, feiern Allison und Carter im Café Diem, dass Allison im Anschluss wieder als Übergangsdirektorin eingesetzt wurde. Holly bedankt sich derweil bei Fargo mit einem Kuss, während Henry und Grace sich aussprechen und beschließen, noch einmal zu heiraten.

Jo beobachtet derweil Zane, der nachdenklich draußen steht. Er erklärt ihr, dass Wen sich für eine Begnadigung einsetzen wird und er dann doch noch mit zum Titan fliegen könnte. Er dankt Jo dafür, dass sie sich für ihn eingesetzt hat, und macht ihr klar, dass er dann auch nicht mehr in Eureka bleiben muss, da er nun hingehen könnte, wohin er wolle. Erst da erkennt Jo, dass sie Zane dadurch verlieren könnte.