FANDOM


Eureka wird von der Außenwelt abgeschnitten, als ein Experiment misslingt. Für die Bevölkerung der Stadt hat das verheerende Auswirkungen.

Handlung Bearbeiten

Fargo übermittelt den Behörden, dass Holly noch am Leben ist und ihr Tod fälschlich gemeldet wurde. Unterdessen erreicht Jo die Nachricht, dass Major Shaw auf dem Weg zu GD ist, um Grace, die noch immer unter Spionageverdacht steht, in Gewahrsam zu nehmen. Das Justiziministerium wird sich nun um die Ermittlungen kümmern.

Henry sieht sich in seiner Werkstatt inzwischen die Diskette an und erfährt so, dass er damals den Kontakt zu Senatorin Wen hergestellt hatte, während Jo, Allison und Carter ein neues Experiment, überwachen mit dem versucht werden soll, den Klimaveränderungen auf der Erde Herr zu werden. SmartDust soll dabei durch mirkoskopisch kleine Spiegel die UV-Strahlung reflektieren. Tatsächlich gelingt das Experiment ohne große Vorkommnisse, sehr zu Carters und Jos Überraschung.

Zane überlässt derweil Holly eines seiner Labore in Sektion Fünf, so dass sie herausfinden kann, an was sie von nun an forschen soll. Als sie sich dort etwas umsieht, meldet sich eine Computerstimme und teilt ihr mit, dass eine Nachricht für sie aufgezeichnet wurde. Als Holly sie abspielen lässt, wird sie durch eine Abfolge von Formen und Geräuschen wie hypnotisiert. Sie holt schließlich Andy dazu und spielt ihm die gleiche Sequenz vor – sofort ist auch er wie verwandelt.

Henry stellt sich schließlich Jo und Carter und erklärt ihnen, dass er der zweite Spion ist. Zwar war es der Henry aus der eigentlichen Zeitlinie, bevor sie alle nach 1947 gekommen sind, doch für ihn ändert nichts daran, dass er sich stellen muss um seiner Frau zu helfen. Carter und Jo versuchen es ihm auszureden und wollen ihn erst mit Grace zusammen bringen. 

Unterdessen teilt Holly Fargo mit, dass sie von nun an dem Bioprinter arbeiten möchte und ringt ihm seine Unterschrift ab, um sich einige Dinge besorgen zu können. Fargo ist zwar überrascht, das Holly sich so schnell entschieden hat, gewährt ihr jedoch ihren Wunsch.

Als Carter und Jo gerade mit dem Auto unterwegs sind, kommt ihnen plötzlich ein Jeep entgegen. Wie sich bald herausstellt, handelt es sich um ihr Spiegelbild. Sofort kommt das Experiment gegen globale Erwärmung in Verdacht, da dort mit mikroskopisch kleinen Spiegeln gearbeitet werden sollte. Carter und Fargo untersuchen später das Testgelände und müssen herausfinden, dass jemand die Steuerungseinheit gestohlen hat.

Grace versucht unterdessen ihrem Mann klar zu machen, dass ihn keine Schuld an der Sache trifft. Vielmehr ist er dafür verantwortlich, dass sie den Kontakt zu Beverly Barlowe abgebrochen hat und ein anderer Mensch geworden ist. Als Henry gegangen ist fleht Grace Jo regelrecht an, sich darum zu kümmern, dass man Henry nichts nachweisen kann.

Carter und Andy beginnen derweil auf Andys Nachdruck hin damit, sämtliche Mitarbeiter von GD zu befragen, die irgendeinen Nutzen aus der Sabotage des Projekts gegen globale Erwärmung ziehen könnten. 

Jo bittet derweil Zane um Hilfe und möchte, dass er sich in das DOD hackt, um ihr einige Daten zu besorgen. Zane weigert sich jedoch. Unterdessen ist Fargo an Allison herangetreten und bittet sie, sich Holly anzusehen, da er es noch immer merkwürdig findet, dass Holly plötzlich so fixiert auf den Bioprinter ist. Im Labor bemerkt Allison, dass Holly dabei ist, einen Menschen anfertigen zu lassen und stellt sie zur Rede, wird dann jedoch schroff von Holly abgewiesen. 

Andy versucht unterdessen immer noch, Carter möglichst lange zu beschäftigen, so dass Fargo bei der Reparatur des Steuergeräts auf sich alleine gestellt ist. Allison versucht derweil mit Henry zu sprechen. Er teilt ihr mit, dass Holly ihn gebeten hatte, bei etwas zu helfen und erfährt von Allison dann, dass sie sich komisch verhalten hat. Henry möchte der Sache auf den Grund gehen. 

Zane hat derweil das Video gefunden und zeigt es Allison. Beide sind sich sofort einig, dass dies dazu führen könnte, dass Hollys Gehirn schaden nehmen kann, da es ein Signal aussendet, das mit ihrem positronischen Prozessor interagieren kann. 

Carter bringt Fargo schließlich auf eine Idee, wie er sein Problem mit dem Steuergerät lösen kann und muss feststellen, dass Andy ihm zuvor einen schlechten Rat gegeben hatte, als er seine Idee als Humbug abgestempelt hat. 

Unterdessen läuft Allison Henry über den Weg. Er wirkt verändert, was ihr sofort auffällt. Als sie ihn auf Holly anspricht, wiegelt er ab und entgegnet, dass sie sich wegen Holly keine Sorgen machen braucht. 

Jo versucht noch einmal mit Zane zu sprechen und ihn zu überzeugen, dass er ihr helfen sollte. Doch dies hat er längst getan. Alle Dateien, die irgendwie Henry in die Spionageaffäre verwickeln sind unbrauchbar gemacht worden. Als Jo ihm dankt, sieht sie das Video, das Holly vorgespielt wurde und das Zane untersucht. Sie erinnert sich, dass sie dieses gesehen hatte, als Holly noch im Computersystem gefangen war. Dann erhält sie jedoch einen Anruf von Carter, der anscheinend im Wald etwas gefunden hat. Als sie dort ankommt, wird sie von einer Kopie ihrer selbst erwartet und angegriffen.

Shaw findet schließlich heraus, dass jemand die Daten im Spionagefall manipuliert hat und lässt die falsche Jo, Zane festnehmen. Zuvor hatten er und Allison entdeckt, dass es neben Holly wohl noch eine zweite Zeta-Wellen Signatur in der Matrix gegeben hat und Allison hatte befürchtet, dass jemand das Experiment um den SmartDust manipuliert haben könnte, um aus der Matrix zu entfliehen.

Carter sucht unterdessen mit einem von Fargos Geräten nach der Signatur, die die Steuereinheit hinterlässt. Dies führt ihn zu einem verlassenen Bauernhof. Er findet das Gerät dort schließlich. Dann wird er jedoch auf den Bioprinter aufmerksam. Als er sich ihm nähert, bemerkt er, dass gerade eine Kopie von ihm erstellt wird. Sein Blick fällt schließlich auf die bewusstlosen Henry und Jo. Just in dem Moment taucht Holly, mit Andy und den beiden Kopien von Henry und Jo auf und setzt Carter außer Gefecht.