FANDOM


Die Wissenschaftler in Eureka sind aufgeregt, denn der Titan-Rover Tiny soll zurückkehren und Proben des Mondes mitbringen. Doch das Wiedersehen verläuft anders als geplant. Unterdessen nähern sich Holly und Fargo einander an, während Zane überlegt, Eureka zu verlassen.

Handlung Bearbeiten

Tiny kommt von ihrer Mission zum Titan zurück und Dr. Huggins ist schon ganz gespannt, was sie von dort mitgebracht hat. Fargo und Holly flirten derweil ständig miteinander und Allison informiert Carter, dass vom DOD ein Dr. Hughes nach Eureka geschickt wurde, um ihre Beziehung zueinander zu überprüfen. Der besagte Dr. Hughes verspricht jedoch, dass sie ihn gar nicht bemerken werden.

Henry holt derweil Tiny wieder zurück zur Erde. Als er jedoch ihren Schutzschild deaktivieren will, explodiert Tiny. Während die Wissenschaftler anschließend die Verletzten versorgen und die Überreste Tinys aufsammeln, glaubt Henry, dass es wohl an der hohen Methankonzentration gelegen haben könnte, der Tiny ausgesetzt war.

Holly schlägt Fargo derweil vor, endlich Sex miteinander zu haben, so dass sie sich wieder auf ihre Mission konzentrieren können, während Jo Zane mitteilt, dass er mit sofortiger Wirkung begnadigt ist und sein Führungszeugnis gelöscht wurde. Dann fragt sie ihn, ob er Eureka jetzt verlässt, worauf er noch keine Antwort hat. Als Jo jedoch erkennt, dass Zane tatsächlich mit dem Gedanken spielt, küsst sie ihn leidenschaftlich.

Carter ist derweil auf der Suche nach dem hoffentlich unversehrten Probenbehälter von Tiny und wird von Dr. Hughes begleitet, der ihm einige unbequeme Fragen zu seiner Beziehung mit Allison stellt. Dann bemerken die beiden einen rötlichen Nebel auf einer Lichtung, der sich jedoch bald wieder verzieht. Nur wenige Minuten später finden sie den Probenbehälter, doch dann gibt der Boden unter Hughes Füßen nach und er verschwindet im Boden, kann sich jedoch an einer Wurzel festkrallen und wird von Carter gerade noch gerettet. 

Carter will mit Henry sprechen, ob er schon etwas herausgefunden hat, während Allison mit Hughes spricht. Er gibt ihr zu erkennen, dass er für ihre Beziehung mit Carter keine große Zukunft sieht, da sie zu verschieden sind. 

Jo ist derweil fleißig dabei, Henrys und Grace' Hochzeit zu planen, da sie glaubt, dass man feiern sollte, dass Henry und Grace sich verliebt haben, obwohl Henry in eine alternative Zeitlinie geworfen wurde, in der er mit einer gänzlich Fremden verheiratet war. 

Zane stürzt sich derweil in der Arbeit, da er nicht weiß, wie lange er noch bei GD sein wird, was Fargo überrascht. Er erinnert ihn, dass er noch Jo hier hat, doch Zane entgegnet, dass sie weder zusammen sind, noch Jo ihn wirklich gebeten hat, zu bleiben. Fargo bittet Zane dann um Hilfe mit Holly, da er nicht weiß, wie er mit ihr umgehen soll, nachdem sie ihm vorgeschlagen hat, Sex zu haben. Zane rät ihm, sich nicht zu viele Gedanken zu machen.

Henry erzählt Carter, dass er sich Sorgen macht, dass er Grace nicht glücklich machen kann und sie ihn immer noch mit seinem alternativen Ich vergleicht, als ihm auffällt, dass um den Ort von Tinys Explosion hohe Mengen Ammonium zu finden sind. Da sich auch hohe Konzentrationen von Methan und Ethan in der Luft befinden, könnte dies bald einen giftigen Nebel bilden, der den 24. Quadranten in Gefahr bringen könnte. Dort hat Dr. Leonardo ein Gewächshaus stehen, in dem Jo und Grace Blumen für die Hochzeit aussuchen wollten.

Plötzlich dringt ein dichter rötlicher Nebel in das Gewächshaus ein und Pflanzen beginnen, schneller zu wachsen. Jo, Grace und Dr. Leonardo schaffen es nicht mehr hinaus und brechen bewusstlos zusammen. Carter und Henry schlagen sich zu ihnen durch und können das Ventil, durch das der Nebel eindringt, schließen. Nur Sekunden später sind alle wieder wohlauf und der Nebel ist verschwunden. Dr. Leonardo vermutet in dem Nebel ein Nitratradikal, das den rapiden Wachstum der Pflanzen verursacht haben könnte. Henry ist besorgt.

Fargo versucht Holly derweil zu überzeugen, nur mit ihm Essen zu gehen, doch Holly will noch immer unbedingt Sex mit ihm haben. Als sie ihn leidenschaftlich küsst, macht Fargo jedoch einen Rückzieher. Henry erklärt Grace derweil, dass er sich nicht wohl fühlt, weil er immer noch glaubt, sie würde ihrem "alten" Henry nachtrauern und Allison und Carter müssen feststellen, dass Hughes ihre Beziehung ganz schön auf den Prüfstand stellt und sie dadurch selbst unsicher werden. 

Jo verplappert sich bei dem Gespräch mit Hughes und erzählt ihm versehentlich, dass sie bei Carter wohnt, was dieser als sehr "erleuchtend" betitelt. Dann erscheint erneut Zane, der sich wieder von Jo verabschieden will, doch die beiden küssen sich und schlafen schließlich miteinander. 

Henry hat derweil herausgefunden, dass Tiny nicht wegen mitgebrachter Gase vom Titan explodiert ist, sondern etwas auf der Erde dies verursacht hat. Bald stellt sich heraus, dass Dr. Huggins Experimente, eine möglichst detailgetreuer Atmosphäre herzustellen, die Ursache sein könnte. Und da der Ventilationsschacht, mit dem Huggins das Gas abtransportiert hat, direkt unter der Hauptstraße Eurekas verläuft, ist die ganze Stadt in Gefahr.

Als Carter Huggins davon erzählt, dringt bereits der Nebel durch die Kanalisation Eurekas. Die Menschen fliehen sofort in ihre Häuser, während Zane und Jo sich wieder anziehen. Zane versucht Jo dazu zu bringen, ihn zum Bleiben zu bewegen, doch sie glaubt noch immer, dass er auf dem Sprung ist und sie ihn nicht aufhalten kann.

Henry und Grace beobachten vom Café Diem aus, wie sich eine neue Atmosphäre über Eureka bildet und es hochexplosiven Methanschnee schneit. Carter bespricht sich mit Fargo und Allison. Huggins hat eine tragbare Ventilations-Einheit entwickelt, mit der sie nun das giftige Gas absaugen und in das Gewächshaus von Dr. Leonardo umleiten wollen, wo die Pflanzen es absorbieren. 

Holly und Fargo bringen schließlich das Gerät zur Hauptstraße, wo sie es an die Kanalisation anschließen wollen. Holly macht dabei jedoch einen kleinen Fehler und verursacht eine kleine Explosion, wodurch sie ihren schützenden Anzug beschädigt und der Druck darin abfällt. Sie gerät in Panik, doch Fargo steht ihr zur Seite und hilft ihr, den Ersatztank einzuschalten und das Ventilationsgerät in Betrieb zu nehmen.

Allison, Jo, Carter und Hughes haben derweil das Gewächshaus erreicht und schaffen es dort gerade noch, die Ventilation einzuschalten, um das abgesaugte Gas einzuleiten. Sofort beginnen die Pflanzen zu wachsen und die vier retten sich nach draußen.

Fargo und Holly kommen schließlich überein, dass sie einander erst einmal kennen lernen wollen, bevor sie miteinander ins Bett steigen, während Henry und Grace durch die wieder nebelfreien Straßen schlendern. Sie macht ihm klar, dass es keinen alten oder neuen Henry mehr gibt, sondern nur noch ihren Henry, woraufhin sie sich küssen. Just in diesem Moment taucht Jo auf, die sie in Henrys Werkstatt bringt, wo sich all ihre Freunde versammelt haben. Dort wollen sie nun heiraten. Henry und Grace sind überwältigt und Zane spricht kurz mit Jo und fragt, wie die beiden all die Probleme zwischen sich gelöst haben, worauf Jo nur antwortet, dass alles möglich ist. 

Hughes, der auch noch die Lizenz hat, Paare zu vermählen, teilt Allison und Carter mit, dass man ihre Beziehung beim DOD nicht gutheißen kann und sie sie beenden sollen, wenn sie ihre Jobs behalten wollen. Hughes glaubt nicht, dass die beiden Arbeit und Privatleben trennen können, und denkt, dass ihre Gefühle ihnen irgendwann im Weg stehen werden.

Als Hughes seine Rede hält, verspricht Carter, dass sie das in Ordnung bringen werden, doch Allison sieht sehr bedrückt aus.