FANDOM


Als Dr. Grant versucht, wieder ins Jahr 1947 zurück zu kehren, greift Carter ein. Dies führt dazu, dass beide in der Vergangenheit landen, was erneut dazu führen könnte, dass die Geschichte von Eureka verändert wird.

Handlung Bearbeiten

1947. Grant trifft sich mit Adam Barlowe und Lily Morgan. Gemeinsam wollen sie ein Wurmloch ins Jahr 1939 erzeugen und Adam in die Zeit zurückversetzen, so dass er verhindern kann, dass die Atombombe überhaupt gebaut wird.

Allison und Carter haben die Nacht miteinander verbracht und sind glücklich miteinander. Dann werden sie jedoch von Fargo beide nach GD beordert. Henry erklärt dort, dass er vielleicht den Aufenthaltsort des gestohlenen DED gefunden hat, während Zane unbedingt mit Carter und den anderen reden will. 

Grant kann nicht fassen, dass Beverly tatsächlich das Brücken-Gerät wiederaufgebaut hat. Sie erklärt, dass ihr Vater damals die Blaupausen an sich genommen hatte, nachdem Grant mit den anderen verschwunden war. Beverly macht ihm klar, dass er zurück muss und mit seinem Wissen nun viel mehr für ihre Sache erreichen könnte. 

Zane macht Jo und Carter klar, dass mit Grant etwas nicht stimmt. Nun fällt Carter auch auf, dass sie ihn schon längere Zeit nicht mehr gesehen haben. Sie machen sich auf die Suche nach ihm, doch bevor sie gehen, macht Zane Jo klar, dass sie unbedingt noch darüber reden müssen, wie sie an den Ring gekommen ist. 

Gemeinsam gehen Carter und Jo schließlich die Akte über Grant durch und finden so auch heraus, dass Beverly Barlowe hinter allem steckt. Sie wollen sofort Henry und Allison darüber informieren, doch die sind mittlerweile nicht mehr erreichbar. Grant hat sich derweil umgezogen und ist bereit, in die Vergangenheit zurück zu kehren. 

Während Carter auf dem Weg zu Allison und Henry ist, aktiviert Grant das Brücken-Gerät, was einen gigantischen Rückstoß verursacht, wodurch sowohl Henrys Wagen als auch Carters verunglücken. Als Carter wieder zu sich kommt, sieht er nach Henry und Allison. Henry geht es gut, doch Allison ist ihren schweren Verletzungen erlegen. Carter schafft es schließlich, das Schutzschild des Labors zu deaktivieren und sieht Grant dort stehen. Er schlägt sofort auf ihn ein, als sie beide in die Vergangenheit transportiert werden.

Carter erklärt Grant, dass dieser für Allisons Tod verantwortlich ist, was Grant mit Entsetzen aufnimmt. Dann sieht er, dass sie viel zu weit in die Vergangenheit teleportiert wurden, da er eigentlich genau zu dem Punkt auftauchen sollte, als er mit Carter und den anderen verschwand. Nun findet er sich jedoch an dem Punkt wieder, an dem Carter und die anderen die Zeitreise unternommen hatten.

Grant entgegnet Carter, dass sie eine Chance haben, alles wieder ins Lot zu bringen und Allison zu retten. Dazu müssen sie jedoch verhindern, dass Adam in der Nacht die Blaupausen für das Brücken-Gerät an sich nimmt. 

Es gelingt ihnen, zurück ins Camp Eureka zu gelangen. Dort verhindert Carter versehentlich, dass Fargo aufgegriffen wird, doch Grant macht ihm klar, dass alles so passieren muss, wie es passiert ist. Andernfalls kämen sie nicht wieder nach 2010 zurück. Carter verspricht, sich um Fargo zu kümmern, während Grant dafür sorgen will, dass Adam Barlowe die Pläne nicht stehlen kann. 

Während Carter tatsächlich dafür sorgen kann, das Fargo aufgegriffen wird, spricht Grant mit Adam und macht ihm klar, dass sie ihren Plan ad acta legen sollten. Adam ist überrascht vom plötzlichen Sinneswandel seines Freundes und weigert sich, jetzt aufzugeben. Grant kann nicht verhindern, dass Adam die Blaupausen doch an sich nimmt. 

Grant erzählt Carter davon, als sie beide sehen, wie Allison versucht, Adam nach seinem Unfall wieder zu beleben. Hier gesteht Grant, dass er die Kabel an sich genommen hat, mithilfe derer Allison Adam eigentlich rettet. Carter ist dies zu gefährlich, da es den Lauf der Vergangenheit entscheidend verändern könnte. Er will Allison zu Hilfe eilen. Dabei wird er jedoch geschnappt. 

Grant sieht derweil dabei zu, wie es Allison dennoch schafft, Adam wiederzubeleben. Als Carter schließlich verhört werden soll, kann Grant sich einschleichen und Carter so befreien. Er erzählt ihm schließlich von Adams Rettung und entgegnet, dass ihre einzige Hoffnung jetzt ist, Allison vor der Explosion zu warnen.

Sein früheres Ich und Allison verstecken sich gerade unter den anderen Feiernden, als Carter durch die Hintertür ebenfalls den Raum betritt. Doch er ist zu spät, Allison und sein früheres Ich sind bereits verschwunden. Er erzählt Grant davon, der sich deswegen bei Carter entschuldigt, ihn dadurch jedoch auf eine Idee bringt. 

Zurück im Jahr 2010. Allison und Carter erwachen gemeinsam und gehen dann zu GD, um mit Fargo und Jo zu sprechen. Alles läuft ab wie zuvor und Henry und Allison kommen erneut an der Schlucht an, an der Beverly ihr Labor aufgebaut hatte. Carter geht derweil mit Jo die Akte von Grant durch und stößt dabei auf ein altes Tonband. Als er es einschaltet, hört er sich selbst reden. Carters Stimme auf dem Band erklärt, dass er zurück im Jahr 1947 ist, dass Beverly Barlowe hinter dem Verschwinden des DED-Geräts steckt und dass Allison in Gefahr schwebt.

Carter fährt im Auftrag seiner eigenen Stimme geradewegs auf den Abgrund zu. Allison und Henry laufen schließlich in ihren Wagen, doch Carter rast an ihnen vorbei und direkt in das Gebäude, bevor Grant das Brücken-Gerät aktivieren kann. Nur Sekunden später kehren Carter und Grant aus der Vergangenheit wieder zurück und übernehmen den Platz ihrer anderen Ichs. Carter stürmt nach draußen. Wie das letzte Mal ist durch den Rückstoß der Wagen umgekippt, Henry und Allison sind aber weitgehend unverletzt.

Schließlich kommen Fargo und die anderen dazu, um festzustellen, dass Beverly erneut geflüchtet ist. Grant entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten, doch Fargo hat viel mehr Angst davor, dass Mansfield nun eine umfassende Untersuchung von allem möchte. Dies könne Grant in ein schlechtes Licht rücken.

Später wird Zane endlich freigelassen und er will von Jo wissen, warum sie den Ring seiner Großmutter hatte. Jo entgegnet, dass nichts zwischen ihnen vorgefallen ist, doch Zane glaubt ihr nicht. Er küsst sie leidenschaftlich und fragt sie dann, warum dies sich nicht wie ein erster Kuss angefühlt hat. Bevor Jo etwas erwidern kann, taucht Zoe auf, um Zane abzuholen. Jo nutzt die Gelegenheit, um zu verschwinden. 

Carter verabschiedet sich schließlich von Grant, der ein neues Leben anfangen und erst einmal auf Reisen gehen will. Carter bedankt sich für die Hilfe, Allison zu retten. Dann trennen sich ihre Wege. 

Beverly sieht sich den Überwachungsfilm in ihrem ehemaligen Labor an, während sie mit jemandem telefoniert. Sie entgegnet, dass ihr Plan fehlgeschlagen ist, sie jedoch bereits ein anderes Ziel im Auge hat. Dabei blickt sie auf Carter.